D&I als lohnendes Investment: Messbare Mehrwerte

Verbesserte Produktivität, mehr Innovation oder größerer Markterfolg – die Vorteile eines bewusst gestalteten Diversity-Managements lassen sich messen. Allerdings braucht es dazu mehr als einfache Umfragen.

Wissenschaftler interessieren sich bereits seit 30 Jahren für die Effekte von Vielfalt und Einbeziehung. Vor allem die Leistung und der Erfolg gemischter Teams beschäftigen die ForscherInnen schon lange. Studien unterschiedlicher Disziplinen fanden immer klarere Erkenntnisse zu den Einflussfaktoren, die Unterschiedlichkeit in Organisationen als Vorteil nutzen. Von individueller Produktivität und Teamperformance über Agilität und Kundennähe – die messbaren Mehrwerte eines bewussten Diversity-Managements sind heute hundertfach belegt.

Seit 2006: wachsende Klarheit durch über 250 Studien

Der Wunsch nach belastbaren Beweisen für die Positiveffekte von D&I ist wohl so alt wie das Konzept selbst. Entsprechend unserer Überzeugung für forschungsbasierte, internationale und innovative Ansätze lancierten wir bereits 2006 die erste umfassende Metastudie ihrer Art. Dazu suchten wir – weltweit – nach belastbaren Studien, die Auswirkungen von Vielfalt oder Einbeziehung untersuchten. Erwartungsgemäß deckten die Studien verschiedene Themenfelder (Motivation, Teamwork, Kundennähe) ab und sie warfen neue Fragen auf: Welche der Erkenntnisse nämlich verlässlich waren.

Belastbare Ergebnisse aus einer Vielzahl von Studien identifizieren

Die Aussagekraft von Diversity-Studien hängt – wie bei jeder Forschung – stark von der gewählten Methode ab. Die Bandbreite reicht von nicht-validen Umfragen über reproduzierbare Laborexperimente bis zu Analysen großer Datenmengen mit statistisch überprüfbaren Ergebnissen. Schon für den ersten Business Case Report (BCR, 2006) wendeten wir eine Qualitätsprüfung an und nahmen nur jene Studien in den Bericht auf, die belastbare Ergebnisse lieferten. Mit dieser Methode entstand eine einzigartige Berichtsserie:

  • 2006 BCR: 62 Studien
  • 2009 IBCR: 90 Studien
  • 2012 IBCR XL: 135 Studien
  • 2014 IBCR 3: 195 Studien
  • 2016 IBCR 3.1: 205 Studien
  • 2018 IBCR 4: 255 Studien

Der Forschungsfokus vieler Studien lag auf internen D&I Vorteilen (organisationale Effektivität, individuelle Produktivität und Teamerfolg). Die häufigsten Einzelthemen sind Gender oder Ethnie, während die größte Zahl der Studien mehrere Dimensionen abdecken. Die Studien stammen aus über 30 Ländern oder Regionen.

Eine Erfolgsstory, die sich auszahlt

Für Ihr Unternehmen bilden belastbare Erkenntnisse über erzielbare Mehrwerte eine wesentliche Grundlage Ihrer D&I Planungen. IBCR bietet ein ideales Kompendium relevanter Studien und fasst jede in verständlicher Sprache auf jeweils einer Seite zusammen. Der Bericht stellt eine unverzichtbare und fundierte Argumentations- und Planungshilfe für die D&I Praxis dar. ENGINEERING D&I.

  • 323 Seiten
  • 255 Studien
  • Verfügbar als PDF-Datei

Bestellinformationen

Organisationen können ihren IBCR zur internen Verwendung zu den folgenden Preisen (zuzüglich MwSt.) erwerben

  • 780 Euro (Kunden aus Euro-Ländern) ¦ 970 CHF (Kunden aus Nicht-Euro-Ländern)
  • Vorauskasse erforderlich ¦ Kreditkartenzahlung ist – gegen Gebühr – über PayPal möglich
  • Bestellungen per Email an office@european-diversity.com

Upgrades sind verfügbar für Ihre Vorgängerversion (BCR, IBCR, IBCR 2012-XL, IBCR 3.0 (2014) oder IBCR 3.1 (2016).



EIN KOMPENDIUM BELASTBARER STUDIEN ZU MESSBAREN MEHRWERTEN  VON D&I


Top